Mittwoch, 6. April 2016

~Bärlauch Gnocchi mit Rinderfilet und karamellisierten Kirschtomaten~

Endlich ist der Frühling da :)
Ich liebe den Frühling! Es ist so schön, dass es jeden Abend wieder ein wenig länger hell ist. Das Zwitschern der Vögel am frühen Morgen, das Aufblühen der Flora und ihre bunten Farben. Da mache ich gerne ausgiebige Spaziergänge und bin viel in der Natur. 
In München wird der Frühling natürlich mit dem ersten Besuch im Biergarten eingeläutet. Somit ging es am Samstag zu einem der für mich schönsten Biergärten in München, dem Biergarten am Seehaus im Englischen Garten. Auf unserem Weg durch den Englischen Garten stieg mir nach einigen Schritten gleich ein intensiver Duft in die Nase. 
Ich wendete meinen Blick vom Weg ab, herüber zu der Wiese an meiner linken Seite. Und da habe ich ihn gleich gefunden: Bärlauch! Bärlauch ohne Ende, soweit das Auge reicht. Da wurden meine Augen und meine Freude gleich ganz groß, denn ich liebe Bärlauch :)
Infolgedessen überlegte ich gleich, was ich dieses Jahr als erstes mit frischem Bärlauch zubereiten kann. Schnell kam mir wieder meine Idee von letzten Jahr in den Kopf, die mir leider letztes Jahr zu spät eingefallen ist. Da war dann die Bärlauch-Saison leider bereits vorbei. Dafür hat es ja dieses jahr hervorragend funktioniert und sogar noch besser geschmeckt, als ich es mir vorgestellt habe: Bärlauch-Gnocchi :)
Zutaten (4 Personen):
* 600g festkochende Kartoffeln 
* 50g Bärlauch
* 2 Frühlingszwiebeln
* 1 EL Butter
* 1 Ei
* 2 EL Weizengrieß
* 100g Parmesan
* 1 TL Muskatnuss
* Mehl
* 250g Rinderfilet
* 200g Kirschtomaten
* 2 Schalotten
* 1 TL Zucker
* 1 EL Olivenöl
* Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in einem Topf weich kochen. Die Frühlingszwiebel wie den Bärlauch waschen und ganz grob klein schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und Frühlingszwiebel und Bärlauch darin anbraten. Anschließend etwas abkühlen lassen und mit dem Ei in einem Mixer pürieren. Sobald die Kartoffeln gar sind, das Wasser abgießen und die Kartoffeln stampfen. Ebenso jetzt abkühlen lassen. 
Die Bärlauchcreme und den Gries zu dem Kartoffelpüree geben und alles gut verrühren. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. 50g vom Parmesan reiben und ebenfalls unterrühren.  Sollte der Teig noch zu klebrig sein, einfach mehr Gries unterrühren. Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Aus der Bärlauch-Kartoffel-Masse kleine Kügelchen formen und mit einer Gabel sanft eindrücken.
Die Schalotten schälen und fein würfeln. Das Rinderfilet in Streifen schneiden wie auch die Kirschtomaten halbieren. In einem Topf Wasser für die Gnocchi zum kochen bringen. 
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Schalotten hinzugeben und darin glasig dünsten. Das Fleisch in die Pfanne geben und kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sobald das Wasser kocht, die Gnocchis hineingeben und für etwa 2-3 Minuten kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.
Die Kirschtomaten zu dem Fleisch geben, den Zucker darüber streuen und das ganze kurz karamellisieren lassen. Die Bärlauch-Gnocchis nun mit dem Fleisch vermengen und auf Teller anrichten.  Den Restlichen Parmesan darüber hobeln.  

Dieses Gericht ist nicht nur farblich ein Hingucker, sondern geschmacklich wirklich ein Erlebnis. Die süße der Tomaten harmoniert mit der Knoblauchnote des Bärlauch. Das Fleisch ist saftig, somit schmecken die Gnocchi auch nicht zu trocken. Der Parmesan rundet die einzelnen Zutaten ab. Wer schon einmal selbstgemachte Gnocchi probiert hat, weiß, dass diese keinen Vergleich zum Fertigprodukt sind. Der Aufwand lohnt sich wirklich :)
Im Biergarten war es wirklich sehr schön. Wir haben die Sonne genossen und ewig ein Kartenspiel gespielt. Ich liebe solch Momente. Man ist glücklich und rundum zufrieden. Dabei hat man eine Menge Spaß und in der Regel auch immer viel zu Lachen. Es war für mich der perfekte erste Besuch im Biergarten. 
Zu guter Letzt fehlte zum perfekten ersten Biergartenbesuch auch eines nicht: ein Prosit der Gemütlichkeit :)
Und wie habt ihr den Frühling begrüßt?

Kommentare:

  1. Liebe Swetlana,
    Deine Bärlauch-Gnocchis sind ja ganz großes Kino, eine tolle Idee, die ich mir unbedingt merken muss. Bärlauch ist einfach super, ich kenne das, wenn dann so ein Feld Bärlauch vor einem liegt, das ist einfach überwältigend. Überhaupt eine schönes Gericht, das glaube ich Dir, dass es geschmacklich ein Erlebnis war.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      Ich esse Gnocchi generell total gerne in allen Variationen. Diese hier mit Bärlauch waren aber auch mein erster Versuch und ich werde ihn garantiert wiederholen :)

      liebe Grüße!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Google+ Followers

Translate