Sonntag, 6. März 2016

~Bier Mac and Cheese~ mit Apfel und Bacon

Diese Woche widme ich mich allen Dingen, die ich liebe. Angefangen mit meinen fabelhaften Gewürzen und der indischen Küche, gehe ich nun weiter über zu meinem allseits geliebten Käse, dem Cheddar und freue mich am Wochenende schließlich über mein persönliches Highlight, dem Besuch auf der Weinmesse :)
Cheddar gehört definitiv zu meinen Lieblingskäsesorten. Der Geschmack ist so herrlich würzig und intensiv, dennoch nicht penetrant. Als wir vor kurzem unsere Champions-League-Fußball-Pizza zubereitet haben, haben wir die Gelegenheit genutzt und uns extra für diese Pizza einen ganz tollen Cheddar bestellt.
Im Supermarkt findet man häufig nur den bereits in Scheiben geschnitten und abgepackten Cheddar. Dabei schmeckt ein Stück Cheddar vom Laib so viel besser, als diese orange-leuchtenden Scheibchen. Leider ist selbst in der Käsetheke ein Laib eines Cheddars ganz rar zu finden. Dafür Bedarf es in den meisten Fällen einen Besuch zu speziellen Käsehändlern oder auch zu einem Marktstand.
Unser erwählte Cheddar wurde traditionell nach Bauern Art in England hergestellt. Ohne Wachsüberzug an der Rinde, stattdessen eingewickelt in einem Leinentuch und das für eine Reifezeit von 7 Monaten. Leichte Spuren eines Edelschimmels sind auch im Käse dezent zu erkennen. Hat jemand schon einmal einen solch tollen Cheddar probiert? :)

Zutaten (2 Personen):
* 150g Nudeln
* 70g Pancetta
* 1 Apfel
* 1 EL brauner Zucker
* 100g Cheddar
*75g Parmesan
* 400ml Milch
* 1 TL Butter
* 1 EL Mehl
* 150ml Bier (Ale)
* 1 Hand voll Walnüsse
* ein paar Blätter Basilikum
* Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Nudeln nach Packungsaleitung kochen und 2 Minuten vor Ende der Garzeit abgießen. Den Bacon in kleine Stücke schneiden und ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne kross anbraten. In der Zwischenzeit den Ofen auf 180°C (Ober- & Unterhitze) vorheizen sowie den Apfel vom Kerngehäuse befreien und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Den Bacon aus der Pfanne nehmen und die Apfelwürfel hinzugeben. Den Zucker einrühren und die Würfel karamellisieren lassen, anschließend beiseite stellen.
In einem Topf Butter zum schmelzen bringen, das Mehl einrühren und anschwitzen lassen. Mit dem Bier und anschließend der Milch ablöschen. Nebenbei die Käsesorten reiben. Sobald die Soße nach dem Aufkochen eingedickt ist, die Hälfte des geriebenen Käses einrühren sowie Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Nudeln in eine Auflaufform geben und mit dem Bacon und Apfelwürfeln vermischen. Die Soße darüber schütten und mit dem restlichen Käse bestreuen.
Im Ofen backen, bis der Käse eine goldgelbe Kruste entwickelt hat. Währenddessen die Walnüsse grob hacken und die Basilikumblätter  klein schneiden. Sobald der Käse braun ist, die Nudeln mit den Nüssen und dem Basilikum bestreuen und sofort servieren.
Da von der Pizza noch ein großzügiges Stück Cheddar über geblieben ist, wusste ich sofort, dass dieser Cheddar für ein Mac and Cheese Gericht perfekt ist. Die Soße ist unglaublich cremig und der Geschmack des Bieres ist kaum herauszuschmecken. Das Bier bringt eher eine harmonische Würze in Kombination mit dem Cheddar zu der Pasta.
Mac and Cheese ist eines der tollsten amerikanischen Gerichte, die ich kenne. Ich liebe diese käsigen Nudeln und könnte sie am liebsten gleich jeden Tag essen. Apfel und Bacon passen hervorragend zueinander und die Walnüsse ergänzen schließlich dieses Pärchen.
Habt ihr auch schon Variationen des amerikanischen Klassikers Mac and Cheese gegessen, gesehen oder gehört? Welche fandet ihr denn am interessantesten?
Nun wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende und mir viel Spaß auf der Weinmesse :)  

Kommentare:

  1. herrlich und auch ein bisschen verändert mit den Herbstertrag,
    also finde ich gut, dass du die Zutaten hinzugefügt hast, die regional und saisonal sind, toll, muss jetzt auch mal diese Mac and Cheese probiern und als 2. Machart dann deine testen.

    lg netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Netzchen,
      Hast du noch nie Mac and Cheese gegessen? Ich könnte es wirklich jeden Tag essen, wenn es nur nicht eine so große Sünde wäre ;)

      liebe Grüße!

      Löschen
  2. Liebe Swetlana, das klingt mal wieder ausgesprochen köstlich. Mit Bier habe ich Nudelgerichte noch nie zubereitet, doch Deine Geschmackskomposition macht Lust aufs Ausprobieren.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      ich danke dir für deine lieben Worte. Das war auch mein erstes Gericht mit Pasta und Bier. Aber mich hat es überzeugt und da werde ich sicherlich mal mehr experimentieren.
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Mac and Cheese habe ich auch vor kurzem gemacht. Ganz klassisch. Deine Variante klingt aber sehr interessant, würde ich mal auch gerne ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana,
      es gibt so viele unterschiedliche Varianten, da war ich selbst ganz überrascht, als ich mir Inspiration geholt habe. Aber der Klassiker geht ja auch immer :)

      liebe Grüße!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Google+ Followers

Translate