Freitag, 27. November 2015

~italienische Gemüsesuppe mit Nudeln~

Ja, ich liebe Suppen und das habe ich euch schon zu genüge erzählt. 
Die tollen Suppen, die meine Mama im Winter immer für uns zubereitet hat, damit wir uns schnell wieder aufwärmen können nach der eisigen Kälte, die draußen herrscht. Nun kommt der Winter langsam auch im Jahr 2015 an. Hinzukommend steht der erste Advent bereits vor der Tür.
Nur leider bin ich der reinste Sommer Mensch und mag den Winter nur an Weihnachten, Silvester und im Ski-Urlaub. Am liebsten würde ich, wie manche Tiere es können, einfach einen Winterschlaf machen, aufwachen und dann ist der Frühling wieder da. Wäre das nicht schön?
Leider funktioniert dies in der Realitiät nicht so ganz. Darum überstehe ich den Winter mit köstlichen und vor allem wärmenden Suppen :)
Das funktioniert zum Glück auch hervorragend bei mir. Zudem gibt es ganz viel Tee bei mir, zu Hause auf der Couch eine Wärmflasche und unterwegs bei Gelegenheit einen Glühwein auf einem der unzähligen Weihnachtsmärkte in München. Was sind eure Mittel gegen die Kälte im Winter?
Und ich mag fast alle Suppen. Mit Kartoffeln, mit Nudeln, mit Reis, mit Fleisch, mit Fisch,mit Gemüse, püriert, scharf, ... und was es noch alles so gibt. Meine Lieblingssuppe ist eine russische Suppe. Eine kalte Suppe, die im Sommer gegessen wird. Aber die stelle ich euch dann im Sommer noch vor :)

Zutaten (4 Personen):
* 1 Zwiebel
* 2 Knoblauchzehen
* 2 große Rispentomaten
* 150g Nudeln
* 1 mittelgroße Zucchini
* 150g eingeweichte weiße Bohnen
* 150g Princessbohnen
* 1 Rinde vom Parmesan
* 1L Gemüsebrühe
* 2 Zweige Rosmarin
* 1 Hand voll Basilikumblätter
* 1 Hand voll geriebenen Parmesan
* 1 EL Balsamico
* 1 EL Olivenöl
* Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Tomaten kreuzweise einschlitzen, mit heißem Wasser überbrühen und anschließend häuten sowie in Würfel schneiden. Die grünen Bohnen von ihren Enden befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Nadeln der Rosmarinzweige ablösen und klein hacken. 
In einem Topf das Olivenöl erhitzen und Zwiebeln wie auch Knoblauch darin anrösten. Die grünen Bohnen hinzugeben und kurz mit anschwitzen. Die Tomatenwürfel samt Saft und Rosamrinnadeln in den Topf geben und für weitere 5 Minuten anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen.
Die Nudeln und die Parmesanrinde hinzugeben und den Topfinhalt aufkochen lassen. Bei mittleren Temperaturen unter gelegentlichem Umrühren weiter köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Zuchini längs halbieren und in Scheiben schneiden. Sobald die Nudeln bissfest sind, können Zucchini und die weißen Bohnen in die Suppe gegeben werden. Für weitere 5 Minuten köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken.
Für den Parmesantaler etwas geriebenen Parmesan auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für ca. 5 Minuten im vorgeheizten Ofen auf höchster Stufe schmelzen lassen. anschließend kurz abkühlen lassen.
Die Suppe gemeinsam mit dem Parmesantaler und frischem Basilikum servieren.
Die Suppe kommt einer Minestrone sehr nahe. Die Brühe hat durch die Tomaten und dem Rosmarin eine fabelhafte italienische Note. Zudem gibt die Rinde des Parmesan sehr viel Aroma ab. Wer mag kann natürlich auch noch frischen Parmesan vor dem Servieren über die Suppe streuen.
Ich halte derzeit Ausschau nach Weihnachtsgeschenken und auch Geschenkideen. Im Internet findet man da ja so einige Inspiration. Vor allem entdeckt man oft neue Online-Shops, in denen man seine eigenen Weihnachtsgeschenke am liebsten gleich selbst einkaufen möchte :)
Ich habe einen Shop gefunden, in dem jeder Koch- & Backliebhaber garantiert etwas für sich findet und den möchte ich euch gerne vorstellen: Hagen Grote. Das Sortiment ist sehr vielfältig und bietet von Küchenutensilien, über Tischdekoration hin zu Delikatessen alles, was das Herz des Hobbykoches begehrt. Ich bin begeistert - schaut doch mal rein?
Habt ihr schon schöne Geschenkideen? Oder Wünsche für eure Geschenke? Manchmal führt ein Austausch der eigenen Wünsche in einem Gespräch zu einer entscheidenden Eingebung. Wie nehmt ihr euch Inspiration für eure Ideen? 
Genießt die Vorweihnachtszeit und wärmt euch mit Suppen immer fleißig auf. In der Not hilft ein Glühwein bei einem gemeinsamen Weihnachtsmarktbesuch mit Freunden oder Familie. Mein Wort zum Freitag - ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und vor allem einen gemütlichen 1.Advend :)
Mit freundlicher Unterstützung von Hagen Grote

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Google+ Followers

Translate