Montag, 7. Dezember 2015

~Reisnudeln mit Rindfleisch, Gemüse, Chili und Ingwer~

Meine letzte Woche war eine sehr ereignisreiche Woche. 
Da bin selbst ich nicht einmal wirklich zum Kochen gekommen, obwohl ich darauf immer sehr viel Wert lege und mir für gewöhnlich dafür auch gerne Zeit nehme. Aber in der Weihnachtszeit ist es schwierig. Jeder möchte einen gemeinsamen Besuch auf einen der unzähligen Weihnachtsmärkten. Ihr kennt das sicherlich auch, oder?
Für uns ging es dann am Samstag zum Weihnachtsmarkt in Bad Tölz. Während der Hinfahrt war ich mir noch unsicher, ob wir eine gute Wahl getroffen haben. Doch als wir dort waren, war ich vollkommen überwältigt. Diese kleine Stadt in Bayern, hat einen der schönsten Weihnachtsmärkte zu bieten. Kleine aneinander gereihte Hütten, leckerer Glühwein und andere Heißgetränke. Einige Hinterhöfe hatten wunderschöne Weihnachtsstadl eingerichtet. Dort habe ich zum ersten mal einen Glühwein Rosé probieren können.... und ich war begeistert. Hat den jemand auch schon probiert?
Natürlich schlemmt man auch bei jedem Besuch etwas von den herrlichen duftenden Sachen, die im Angebot des Weihnachtsmarktes sind. Leider sind es selten gesunde Leckereien. Drum musste ich zwischen dem "Weihnachts-Fast-Food" unbedingt wieder etwas gesundes und selbst gekochtes einbauen. Ich Vorfreude auf den demnächst anstehenden Urlaub, habe ich mich auch aus diesem Grund für eine asiatische Gaumenfreude entschieden.
Dieses Gericht ist eine herrliche Kombination aus den besten Aromen Asiens: Scharfe Chili und Ingwer gesellen gemeinsam sich mit feinem Zitronengras zu einer milden Kokossoße. Zugleich begleiten zartes Rindfleisch und knackiges Gemüse die köstlichen Reisnudeln in diesen kulinarischen Hochgenuss :)
Alleine darüber zu schreiben, lässt gleich all die Aromen wieder in mein Näschen auferleben :)

Zutaten 2 Personen:
* 300g Rinderfilet
* 200g Reisnudeln
* 1 Dose Kokosmilch
* 1 kleine Paprika
* 2 kleine Pak Choi
* 1 Zwiebel
* 3 Knoblauchzehen
* 1 Stange Zitronengras
* 1 daumengroßes Stück Ingwer
* 1 rote Chilischote
* 1 Bund Koriander
* 200ml Gemüsebrühe
* 1 Kaffirlimettenblatt
* 1 TL Kreuzkümmel
* 1 TL Kurkuma
* 1 TL Koriander, gemahlen
* 1 EL Fischsoße
* 2 EL Kokosöl
* Salz und Peffer

Zubereitung:
Das Rindfleisch wie auch die Paprika abbrausen, trocken tupfen und klein schneiden. Zwiebel und die Knoblauchzehen abziehen und feinhacken. In einem Wok 1 EL Kokosöl erhitzen und das Rindfleisch darin scharf anbraten. Nach etwa 3 Minuten die Paprika hinzugeben und beides für etwa 5 Minuten kräftig weiter braten. Mit Salz und Peffer würzen, aus dem Wok nehmen und vorerst beiseite stellen. 
Nun 1 weiteren EL Kokosöl darin erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin bei mittlerer Temperatur glasig dünsten. Die Chilischote zwischenzeitlich in Ringe schneiden und zur Zwiebel-Knoblauch Mischung hinzugeben. Ingwer schälen, reiben sowie ebenso zur Mischung geben. Die Stange Zitronengras aufbrechen und gemeinsam mit dem Kaffirlimettenblat wie auch den Gewürzen in den Wok geben. Alles kräftig umrühren und kurz anschitzen lassen. Mit Gemüsebrühe und der Kokosmilch ablöschen. Die Soße aufkochen lassen.
Den Pak Choi in Streifen schneiden und gemeinsam mit dem Fleisch und der Paprika in die Soße geben. Die Soße mit Salz, Pfeffer und der Fischsoße abschmecken. Für ungefähr 10 Minuten sanft vor sich hin köcheln lassen. Zwischenzeitlich die Reisnudeln nach Packungsanweisung gar kochen.
Koriander waschen, fein hacken und teilweise in die Soße geben, einen Teil zur Dekoration aufbewahren. 
Nur noch Zitronengras sowie das Kaffirlimettenblatt aus der Soße nehmen. 
Die Soße gemeinsam mit den Nudeln und frischem Koriander servieren. Guten Appetit!
Ich liebe ja die Kombination aus Koriander, Kokosmilch und Schärfe, egal ob in Form von Ingwer oder viel intensiver durch eine Chilischote. Ich persönlich verwende auch immer die Kerne der Chilischote. Aber nicht jeder Mensch isst gerne scharf, somit bitte beim Kochen für Gäste immer vorsichtig sein :)
Nach den ganzen süßen und auch sehr mastigen Gerüchen auf den Weihnachtsmärkten, waren die asiatischen Aromen in der Luft eine richtige Wohltat. Ich mag die Vorweihnachtszeit, aber irgendwann wird es mir einfach zu viel mit unserer Weihnachtsmarkt-Schlemmerei. Wie ist es bei euch? Habt ihr schon genug von Weihnachtsmärkten, oder geht es gerade erst richtig los?
Falls ihr die Möglichkeit habt, dann fahrt mal nach Bad Tölz zum Weihnachtsmarkt. Gegen Abend spielt dort auch eine Blaskapelle herrlich schöne Weihnachtslieder, die teilweise von den Besuchern besungen werden. Ich kann diesen Weihnachtsmarkt nur empfehlen! Und falls ihr gerne auch etwas weiter reisen möchtet, dann schaut euch Straßburg zur Weihnachtszeit an. Mein absoluter Favorit :)
Am Sonntag wurde mir eine ganz tolle Überraschung gemacht und ich durfte an einem großartigem Backkurs teilnehmen, indem ich in die Basics und dem Umgang mit Fondant schnuppern durfte. Aber darüber verrate ich beim nächsten Kucheneintrag mehr :)
Ich wünsche euch einen wunderbaren Start in die neue Woche! Bleibt gesund und genießt die besinnliche Vorweihnachtszeit mit euren Familien, Partnern und Freunden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Google+ Followers

Translate