Dienstag, 26. Januar 2016

~Pasta con Camarones y Chorizo~

Neues Jahr, neue Vorsätze?
Eigentlich bin ich kein Fan davon, sich ausgerechnet zum neuen Jahr Vorsätze zu machen. Denn ich bin der Meinung, Vorsätze kann man sich immer machen, jederzeit. Einer meiner Vorsätze ist es, bessere Fotos für euch präsentieren zu können. Und genau damit fange ich heute an :)
Das ich Pasta liebe, ist ja schon lange kein Geheimnis mehr. Nur allzu oft habe ich mich in meinem Urlaub nach einer schönen, leckeren Pasta gesehnt....
aber ich bin stark geblieben und habe stattdessen die vietnamesische Küche in vollen Zügen genossen: morgens, mittags, abends und manchmal auch zwischendurch. Denn Pasta kann ich auch zu Hause essen und genau das habe ich gestern Abend getan.
Ich hatte richtigen Heißhunger auf Pasta mit Garnelen. Aber ich wollte auch gleichzeitig etwas neues probieren. Somit stellte sich mir die Frage: Was passt gut zu Nudeln und zu Garnelen? Ich habe mich für den spanischen Klassiker, der Chorizo entschieden. Im Winter darf es schlißelich gerne auch etwas deftiger sein. Esst ihr im Winter auch eher deftige Speisen? :)


Zutaten (2 Personen):
* 150g Pasta nach Wahl (ich habe Penne al Peperoncino gewählt)
* 70g Chorizo
* 150g Garnelen, küchenfertig
* 1 Chilischote
* 100g Manchego
* 1 Zwiebel
* 3 Knoblauchzehen
* 2 Eier
* 2 EL Naturjoghurt
* 1 Zitrone
* Eine Hand voll Basilikum
* 2 EL Olivenöl
* Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Zwiebel und die Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Wasser für die Pasta in einem Topf zum Kochen bringen und die Nudeln darin nach Packungsanleitung al dente kochen. Die Chorizo schälen und in Scheiben schneiden. Ebenso die Chilischote in feine Scheiben schneiden. Die Schale der Zitrone abreiben und den Saft auspressen. Den Manchegokäse grob reiben.
Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig braten. Nun die Garnelen gemeinsam mit dem Knoblauch und dem Chili hinzugeben und für etwa 3 Minuten anbraten. Die Chorizo hinzugeben und für weitere 5 Minuten kräftig anbraten. Mit dem Zitronensaft ablöschen. 
Die beiden Eier in einer Schüssel mit dem Joghurt sowie der Hälfte des Manchegos verrühren, mit etwas Salz Pfeffer und dem Zitronenabrieb würzen. 
Die fertig gekochte Pasta mit in die Garnelen-Chorizo-Pfanne geben und vom Herd nehmen. Nun kann die Eier-Joghurt-Masse vorsichtig untergehoben werden.
Mit dem restlichen Käse bestreuen und Basilikum verziehren. 

Durch den Joghurt ist die Soße unheimlich cremig und umhüllt diese wunderbare Pasta mit all ihren Aromen. Die Chilischote unterstützt die Würze der Chorizo, die Zitrone veredelt die kleinen Meeresfrüchte. Jeder Bissen von dieser Pasta ist ein wahrer Genuss... 
Ich hoffe, dass ich meinen Vorsatz nun einen kleinen Schritt näher gekommen bin und euch mit diesem Rezept schönere Fotos liefern konnte? Ich werde mich weiterhin stets bemühen und versuchen mich von mal zu mal zu verbessern wie auch zu steigern :)
Das war genau die richtige Pasta nach ewiger Pastaabstinenz. In welcher Variante gab es bei euch das letzte mal Pasta? 

Kommentare:

  1. Liebe Swetlana,
    Deine Pasta klingt mega gut, da bleibt ja kein Wunsch unerfüllt. Ich glaube, wenn ich die daheim vorsetzen würde, bliebe kein Krümmelchen mehr im Topf über. Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,

      Das freut mich, dass dir das Rezept gut gefällt. Ich finde es immer schön, wenn man gemeinsam essen kann und dann die Töpfe restlos geleert werden :)

      Löschen
  2. ja, kein Wunsch bleibt hier unerfüllt,
    sieht verdammmmmt lecker aus!

    Werde ich mal ausprobieren demnächst,

    lg netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Netzchen,

      danke für deine lieben Worte. Die Pasta war wirklich köstlich :)

      Löschen
  3. Pasta geht immer - in allen Variationen! :-)

    Du warst in Vietnam, habe ich eben gesehen. Super Essen gibt's dort, und so schön warm. Ich war nur ein paar Tage dort, mir hat's aber gut gefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,

      genau, ich war ein paar Wochen in Vietnam und habe mich natürlich auch kulinarisch viel inspirieren lassen. Ich habe sehr viel gelernt und freue mich schon künftig mehr vietnamesische Speisen kochen zu können :)
      Wo genau bist du dort gewesen?

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Google+ Followers

Translate